Verursacherprinzip

Vorschau: 

Definition
Das Verursacherprinzip besagt, dass Kosten, die als Folge eines bestimmten Tuns oder Unterlassens entstehen, dem Verursacher zuzurechen sind.

Umweltschutz
Kosten zur Vermeidung, zur Beseitigung und zum Ausgleich von Umweltbeeinträchtigung werden dem Verursacher zugerechnet. Wenn der einzelne Verursacher nicht festgestellt werden kann oder die Anwendung des Verursacherprinzips zu schweren wirtschaftlichen Störungen führen würde, muss die Allgemeinheit die Kosten nach dem Gemeinlastprinzip tragen.