Personalbeschaffung

Kategorie: 
Vorschau: 

Definition
Die Personalbeschaffung ist Teil der Personalwirtschaft und befasst sich mit der Deckung eines zuvor definierten Personalbedarfs. Ihre grundsätzliche Aufgabe besteht darin, das Unternehmen bedarfsgerecht und kostengünstig mit potenziellen Arbeitskräften zu versorgen.

Interne Personalbeschaffung
Methoden
     • Personalentwicklung
     • Versetzung oder Inplacement
     • Innerbetriebliche Stellenausschreibung
Teilbereiche
     • Bedarfsdeckung ohne Personalbewegung hat regelmäßig eine erhöhte Arbeitsbelastung zur Folge
          • Anordnung von Überstunden
          • Personalentwicklung für einen Stelleninhaber
          • Strukturanpassungen und Prozessregelungen
          • Durchführung größerer Rationalisierungsmaßnahmen
     • Bedarfsdeckung mit Personalbewegung hat regelmäßig eine Stellenneubesetzung zur Folge.
          • Stellenclearing
          • Personalentwicklung mit Beförderung
          • Jobenrichment und Jobenlargement durch interne Ausschreibungen
     • Aktive Personalbeschaffung innerhalb des Unternehmens.
          • Stellenausschreibung durch Annoncen
          • Angebote in Jobbörsen und Recruiting-Börsen
Vorteile
     • Motivation der Mitarbeiter
     • Geringere Einarbeitungszeit
     • Transparente Personalpolitik
     • Stelle ist kurzfristig besetzbar
     • Geringere Beschaffungskosten
     • Stärkere Bindungen den Betrieb
     • Eröffnung von Aufstiegschancen
     • Gute Kenntnis der Qualifikation
     • Unternehmensimage verbessert sich
     • Schnellere Stellenbesetzungsmöglichkeiten
Nachteile
     • Zu starke kollegiale Bindung
     • weniger Auswahlmöglichkeiten
     • Förderung der sog. "Betriebsblindheit"
     • Enttäuschung von Kollegen, besonders beim Aufrücken in Vorgesetztenpositionen

Externe Personalbeschaffung
Passive Personalbeschaffung
     • Sie erfolgt durch die Bearbeitung und Archivierung eingehender Initiativ- bzw. Blindbewerbungen. Werbung ist im Rahmen der passiven
       Personalbeschaffung lediglich auf eine Verbesserung der Unternehmensreputation ausgelegt, um dieses für qualifizierte Bewerber interessanter
       zu machen.
Aktive Personalbeschaffung
     • Sie greift bedarfsbezogen auf verschiedene Medien zurück, um gezielt Bewerber für eine definierte Stelle anzusprechen. Neben zielgerichteter
      Werbung kommen interaktive Medien (Homepage) und Unternehmensvorstellungen in Betracht. Darüber hinaus können Vermittler eingeschaltet
      werden.
Vorteile
     • Großes Auswahlspektrum
     • Verminderung von Betriebsblindheit
     • Einbringen von neuen Impulsen in den Betrieb
     • Möglichkeiten des Qualifikationsvergleiches interner und externer Mitarbeiter
Nachteile
     • Es können bei neuen Mitarbeitern Eingliederungsschwierigkeiten auftreten
     • Die Gehälter von Neueinsteigern sind häufig höher als die interner Kandidaten
     • Das Risiko einer Fehlbesetzung ist höher als bei der internen Personalbeschaffung
     • Relativ höhere Beschaffungskosten durch Auswahl und Vergleich oder Einschaltung von Dienstl.

Arbeitsplatzbeschreibung
Eine Arbeitsplatzbeschreibung ist eine systematische, klare und möglichst objektive Beschreibung des Ist-Zustandes. Sie zeigt auf, was vom Arbeitsplatzinhaber gemacht wird, wie es gemacht wird und warum ein Arbeitsplatz besteht.

Anforderungsprofil
Das Anforderungsprofil ist die Beschreibung von vorausgesetzten oder gewünschten Eigenschaften. Das Anforderungsprofil muss eindeutig zeigen, welche Qualifikationen, Kompetenzen und welche Erfahrungen für die ausgeschriebene Stelle notwendig sind.

Stellenbeschreibung
Eine Stellenbeschreibung umfasst die Anforderungen an eine neue zu besetzende Stelle in einem Unternehmen. Sie kann innerbetrieblich (intern) oder außerbetrieblich (extern) erfolgen. Die Stellenbeschreibung enthält weniger detaillierte Elemente als eine Stellenbeschreibung. Der Schwerpunkt beim Besetzungsbild liegt eher im Bereich der sozialen und fachlichen Kompetenzanforderungen sowie der groben Arbeitsziele.

Dimensionen
Quantitative Dimensionen
     • Wie viele Mitarbeiter werden benötigt?
Qualitative Dimensionen
     • Welche Qualifikationen müssen die potenziellen Mitarbeiter erfüllen?
Zeitliche Dimensionen
     • Zu welchem Zeitpunkt werden die Mitarbeiter benötigt?
Räumliche Dimensionen
     • Wo werden Mitarbeiter benötigt?