Marketingkonzept - Strategieentwicklung

Vorschau: 

Aus den Marketingzielen werden dann die Marketingstrategien abgeleitet. Sie fixieren die grundsätzliche Vorgehensweise und legen den notwendigen Handlungsrahmen fest.

Eine Strategie gibt an, auf welchem Weg das Ziel erreicht werden soll. So geht es beispielsweise bei der Bildung strategischer Geschäftsfelder darum, spezifischen Zielgruppen bedarfsgerechte Produkte zuzuordnen. Grundlegende Strategieansätze sind z. B. Diversifikation oder Marktdurchdringung.

Die Strategie stellt den Handlungsrahmen dar, innerhalb dessen sich der Unternehmer bewegt. Im Gegensatz zu dem anschließenden Bereich des Marketing-Mix beinhaltet sie dabei Entscheidungen, die mittel-bis langfristige Wirkungen haben.

Qualitätsführerschaft
Unternehmen strebt an, die beste Qualität zu liefern.

Preisführerschaft
Unternehmen strebt an, die Produkte und Leistungen zum niedrigsten Preis anzubieten.

Fragen bei der Bildung von strategischen Geschäftsfeldern
Welche Vorteile hat die Bildung strategischer Geschäftsfelder?
     • Der Unternehmer kann für jedes Geschäftsfeld individuelle Marketingentscheidungen treffen. Vor allem kann
       er sein Risiko streuen, da er mehrere Eisen im Feuer hat. Außerdem kann er einzelne Geschäftsfelder besser
       daraufhin bewerten, was sie zur Zielerreichung beitragen und wo er entsprechend seine Aktivitäten verstärken muss.
Welche Voraussetzungen ist zur Bildung strategischer Geschäftsfelder erforderlich?
     • Der Unternehmer muss den Markt in unterschiedliche Marktsegmente, also in Teilmärkte aufteilen.
       Teilmärkte unterscheiden sich dadurch, dass bestimmte Merkmale innerhalb des Teilmarktes relativ
       einheitlich vorkommen, sich jedoch darin von anderen Teilmärkten unterscheiden.
Nach welchen Gesichtspunkten können strategische Geschäftsfelder bewertet werden?
     • Ganz wesentlich ist die Bewertung der strategischen Geschäftsfelder im Hinblick auf ihren Beitrag zur
       Zielerreichung. Die Bewertung hängt daher von der Zielsetzung ab. Beispielsweise kann der Deckungsbeitrag
       eines Geschäftsfeldes ermittelt werden, wenn die Verbesserung des Betriebsergebnisses angestrebt wird.
Wie kann der Unternehmer einzelne Geschäftsfelder strategisch entwickeln?
     • Der Unternehmer kann Geschäftsfelder, die attraktiv sind, die also einen hohen Beitrag zur Zielerreichung -
       z. B. zur Umsatzsteigerung -beitragen, ausbauen und darin investieren. Er kann Geschäftsfelder ohne 
       zusätzliche Investitionen nutzen, wenn sie in vertretbarem Ausmaß der Zielerreichung nutzen.