Kaufvertragsarten

Kategorie: 
Vorschau: 

Kaufvertragsarten nach Stellung der Vertragspartner
Privatkauf (bürgerlicher Kauf)
     • Beider handeln als Privatpersonen
Einseitiger Handelskauf
     • Vertragspartner:
     • Kaufmann
     • Nicht-Kaufmann
Zweiseitiger Handelskauf
     • Zwischen zwei Kaufleuten
Kommissionskauf
     • Verkäufer nur Besitzer der Ware, Verkauf gegen Provision

Kaufvertragsarten nach dem Kaufgegenstand
Stückkauf
     • Einzelstück (Unikat)
     • kein Ersatz bei Verlust
     • Individueller Vertragspartner
     • nicht vertretbare Sache
Gattungskauf
     • Massenware
     • bei Verlust ersetzbar
     • gemeinschaftliche Merkmale
Ramschkauf
     • Restpostenverkauf
     • Keine gesicherte Qualität
     • nicht auf den Käufer angepasst

Kaufvertragsarten nach Art, Qualität und Beschaffenheit der Ware
Kauf auf Probe
     • Käufer hat Rückgaberecht innerhalb einer vereinbarten Frist. Bei Überschreitung ist der Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer
       zustande gekommen.
Kauf nach Probe
     • Kunde bekommt kostenloses Muster. Bei Gefallen bestellt der Kunde.
Kauf zur Probe
     • Kauf von kleinen Mengen zur Probe. Bei Gefallen bestellt der Käufer größere Mengen. Probe muss bezahlt werden.
Spezifikationskauf / Bestimmungskauf
     • Bei Vertragsabschluss werden Menge und Art festgelegt. Innerhalb einer First wählt der Kunde dann Farbe, Form oder Maß. Marktentwicklung
       kann abgewartet werden.

Kaufvertragsarten nach Lieferzeit
Termingeschäft
     • festgelegter Zeitraum
Fixkauf
     • festgelegtes Datum
Kauf auf Abruf
     • Lieferung auf Abruf