Handel - Definitionen

Vorschau: 

Definition Handel
Handel liegt vor, wenn Marktteilnehmer Güter die sie in der Regel nicht selbst be-oder verarbeiten (Handelswaren), von anderen Marktteilnehmern beschaffen und an Dritte absetzen.

Definition Handelsbetrieb
Dem steht gegenüber der Handel im institutionellen Sinne, das sind diejenigen Institutionen, die ausschließlich oder überwiegend Handel betreiben, die Handelsbetriebe nämlich. In der amtlichen Statistik wird eine Unternehmung oder ein Betrieb dann dem Handel zugeordnet, wenn aus der Handelstätigkeit eine große Wertschöpfung resultiert als aus einer zweiten oder aus mehreren sonstigen Tätigkeiten.

Definition Handelsstufen
Die dem institutionellen Handel zugehörigen Glieder dieser Kette bezeichnet man als Handelsstufen (Ur-Erzeuger, Verarbeitung, Großhandel, Einzelhandel, Verbraucher), weil sie nacheinander durchlaufende Stufen darstellen, bis die Ware zu ihrem Ziel, dem Verbraucher gelangen.

Definition Großhandel
• Großhandel ist die wirtschaftliche Tätigkeit des Absatzes von Waren an Wiederverkäufer, an Weiterverarbeiter oder an Großverbraucher.
     • Großhandel im funktionellen Sinne
          • Den Großhandel im funktionellen Sinne, womit jede Großhandelstätigkeit -also jeder Handel mit Wiederverkäufern, Weiterverarbeitern
            oder Großverbrauchern -gemeint ist.
     • Großhandel im institutionellen Sinne
          • Vom Großhandel im institutionellen Sinne, womit die Betriebe gemeint sind, die ausschließlich oder überwiegend Handel im
            Wiederverkäufern, Weiterverarbeitern oder Großverbrauchern betreibt.

Definition Einzelhandel
• Einzelhandel ist die wirtschaftliche Tätigkeit des Absatzes von Waren an Letztverbrauchern.
     • Einzelhandel im funktionellen Sinne
          • Den Einzelhandel im funktionellen Sinne, womit jede Einzelhandelstätigkeit gemeint ist.
     • Einzelhandel im institutionellen Sinne
          • Vom Einzelhandel im institutionellen Sinne, womit die Einzelhandelsbetriebe gemeint sind, deren Geschäftszweck ausschließlich oder
            überwiegend der Handel mit dem Letztverbraucher ist.

Definition Handelsvermittlung
Handelsvermittlung ist die allgemein, zusammenfassende Bezeichnung für Absatzhelfer, die im Auftrag eines (meist gewerblichen) Marktpartners Geschäftsbeziehungen zu Absatz-oder Beschaffungspartnern des Auftraggebers anbahnen, pflegen und fortentwickeln.