Grundpfandrecht

Kategorie: 
Vorschau: 

Von einer Hypothek spricht das Gesetz, wenn die zu sichernde Forderung besteht. Ist dies nicht der Fall, dann handelt es sich um eine Grundschuld.

Liegt keine Forderung zugrunde, handelt es sich um eine Grundschuld, besteht eine zu sichernde Forderung, spricht das Gesetz von einer Hypothek.

Durch die Bestellung einer Hypothek wird eine persönliche Forderungen, z. B. ein Darlehen bei der Bank, für den Darlehensgeber an einem Grundstück dinglich gesichert.

Ein Grundstück kann mit mehreren Hypotheken und Grundschulden belastet sein.