Gewerbeordnung

Dokument: 
Kategorie: 
Vorschau: 

Stehendes Gewerbe
Ein stehendes Gewerbe ist jedes Gewerbe, das nicht Reise-oder Marktgewerbe ist. Es kann innerhalb, aber auch außerhalb der Räume der gewerblichen Niederlassung ausgeübt werden.

Die Handwerksordnung
Regelt im Wesentlichen den Berufszugang zum Handwerk, die handwerkliche Berufsausbildung, die Befähigungsnachweise (z. B. Meisterbrief) sowie die Organisation des Berufsstandes Handwerk (Handwerkskammer, Innung, Kreishandwerkerschaft).

Reisegewerbe
Ein Reisegewerbe ist jede gewerbliche Tätigkeit, die ohne vorangegangene Bestellung außerhalb der gewerblichen Niederlassung (oder ohne eine solche zu haben) ausgeübt wird.

Marktgewerbe
Marktgewerbe sind Messe-, Ausstellungs-und Marktveranstaltungen mit behördlicher Ermächtigung.

Das Handwerk ist der einzige Wirtschaftsbereich, in dem die Ausübung eines Gewerbes durch ein eigenes Gesetz, das "Gesetz zur Ordnung des Handwerks", kurz die Handwerksordnung, geregelt wird.

Die Handwerksordnung ist ein Gesetz, das vor allem dazu dient, die Leistungsfähigkeit und die Qualität im Handwerk zu sichern.

Nebenbetrieb
Ein handwerklicher Nebenbetrieb ist einem Hauptbetrieb untergeordnet und in diesen wirtschaftlich eingegliedert. Der Nebenbetrieb ist rechtlich unselbstständig und führt handwerkliche Aufträge für Dritte aus. Es muss eine fachliche Verbindung zwischen Haupt-und Nebenbetrieb bestehen. Für den Nebenbetrieb gilt grundsätzlich auch die Handwerksordnung, es sei denn, in dem Nebenbetrieb werden nur in unerheblichem Umfang Arbeiten ausgeführt.

Beispiel:
• Fleisch-und Wurstwarenabteilung in einem Supermarkt
• Tankstelle mit kleiner Reparaturwerkstatt

Hilfsbetrieb
Der handwerkliche Hilfsbetrieb führt entweder nur "intern" Arbeiten für den Hauptbetrieb aus oder bewirkt Leistungen an Dritte, die untergeordneter Art und zur gebrauchsfertigen Überlassung üblich sind. Der Hilfsbetrieb ist ebenfalls rechtlich unselbstständig. Für den Hilfsbetrieb gilt die Handwerksordnung nicht.

Beispiel:
• Spedition mit Werkstatt, die nur eigene LKWs wartet
• Möbelhaus mit hausinterner Tischlerei

Ein Nebenbetrieb ist im jeweiligen Hauptbetrieb wirtschaftlich eingegliedert und diesem untergeordnet. Er muss mit dem Hauptbetrieb in fachlicher Hinsicht in Verbindung stehen, kann aber handwerkliche Leistungen an Dritte erbringen.