Gesetzliche Pflegeversicherung (GPV)

Vorschau: 

Pflegebedürftig im Sinne des Sozialgesetzbuchs XI sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung auf die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen. Gewöhnliche und regelmäßig wiederkehrende Verrichtungen sind im Bereich der Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität und der hauswirtschaftlichen Versorgung Vorgänge des täglichen Lebens.

Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen den Beitrag zu je 50%.

Pflegestufen
• Pflegestufe 1 > Erhebliche Pflegebedürftigkeit  > Hilfebedarf 1 x täglich
• Pflegestufe 2 > Schwerpflegebedürftigkeit        > Hilfebedarf 3 x täglich
• Pflegestufe 3 > Schwerstpflegebedürftigkeit     > Hilfebedarf rund um die Uhr