Güterarten

Dokument: 
Vorschau: 

• freie Güter
• sind unbegrenzt verfügbar
• haben keinen Preis
Beispiele:
• Sonne
• Luft
• Regen

knappe / wirtschaftliche Güter
• nur begrenzt verfügbar
• sind knapp
• werden durch den Einsatz der Produktionsfaktoren produziert und verursachen dabei Kosten
• werden gegen einen Preis am Markt gehandelt

Produktionsgüter
• Güter die von Unternehmen für Herstellung und Verteilung anderer Güter benötigt werden.
Gebrauchsgut
     • langfristig nutzbar
Beispiel
     • Maschinen
Verbrauchsgut
     • nach einmaliger Nutzung verbraucht
Beispiel
     • Leim

Konsumgüter
• Güter, die für den Verbraucher bestimmt sind und unmittelbar dessen Bedürfnisbefriedigung dienen.
Gebrauchsgut
     • langfristig nutzbar
Beispiel
     • PKW
Verbrauchsgut
     • nach einmaliger Nutzung verbraucht
Beispiel
     • Lebensmittel

Dienstleistungen
Güter, deren besonderes Merkmal es ist, im Moment des Absatzes hergestellt zu werden und die deswegen auch nicht lagerfähig ist.
Beispiel
     • Feuerwehr

Rechte
Diese Güter ermöglichen dem Inhaber ein Tun oder Unterlassen von einer anderen Person verlangen zu können. Sie sind nicht fassbar.
Beispiel
     • Filmrechte
     • Patente

Komplementäre Güter
Werden Güter nur gemeinsam nachgefragt, weil sie nur zusammen einen Nutzen stiften, so spricht man von komplementären Gütern.

Substitutive Güter
Von Substitutiven Gütern hingegen spricht man, wenn sie sich im Nutzen weitgehend gegenseitig ersetzen.

Superiore Güter
Superiore Güter sind höherwertige Güter.

Inferiore Güter
Inferiore sind minderwertige Güter.