Finanzierungsregeln

Kategorie: 
Vorschau: 

Grundsätzlich geht es bei den Finanzierungsregeln um die Frage, in welchem Umfang und in welchem Verhältnis die Finanzierung in Form von Eigenkapital, langfristigen und/oder kurzfristigen Fremdmitteln erfolgen soll.

Die Liquiditätsregeln stellen Positionen der Aktivseite den Positionen der Passivseite gegenüber.

Beiden horizontalen Finanzierungsregeln werden Positionen der Passivseite Positionen der Aktivseite gegenübergestellt.

Horizontale Finanzierungsregel
• Der Deckungsgrad beträgt fast 80%
• Das Anlagevermögen ist überwiegend durch Eigenkapital finanziert
• Das Umlaufvermögen sollte durch kurz-und mittelfristiges Fremdkapital gedeckt sein

Vertikale Finanzierungsregel
• Der Verschuldungsgrad ist mit über 70% relativ hoch
• Die Eigenkapitalquote sollte möglichst 50% betragen
• Die Aufnahme neuer Kredite hängt wesentlich von der Kapitalstruktur ab