BEEG - Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

Kategorie: 
Vorschau: 

Anspruch
• Wer dies schriftlich beantragt hat.
• Das Kind selbst betreut und erzieht.
• Mit seinem Kind in einem Haushalt lebt.
• Keine (oder keine volle) Erwerbstätigkeit ausübt.
• Einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat.
• Elterngeld ist bis zur Vollendung des 14. Lebensmonats des Kindes möglich.

Höhe
Die Höhe beträgt grundsätzlich 67% des Durchschnittsgehalts der letzten 12 Monate vor Geburt des Kindes, höchstens 1.800 EUR, mindestens jedoch 300 EUR.

Dauer
Der Anspruch auf Elternzeit besteht bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres eines Kindes. Ein Elternteil kann höchstens für 12 Monate Elterngeld beziehen.

Nebenbeschäftigung
Der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin dürfen während der Elternzeit nicht mehr als 30 Wochenstunden erwerbstätig sein.

Kündigungsfristen
Der Arbeitgeber darf das Arbeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt, von dem an Elternzeit verlangt worden ist, jedoch höchstens 8 Wochen vor Beginn der Elternzeit sowie während der Elternzeit nicht kündigen.