ADSp - Allgemeine Deutsche Speditionsbedingungen

Kategorie: 
Vorschau: 

Geltung
Die ADSp gelten für Verkehrsverträge über alle Bereiche von Tätigkeiten, die Speditions-, Fracht-, Lager- oder sonstige üblicherweise zum Speditionsgewerbe gehörenden Geschäfte betreffen.

Kenntnis
Die ADSp werden Vertragsinhalt, wenn der Spediteur auf die Geltung der ADSp hingewiesen und dem Vertragspartner den Text der ADSp aushändigt.

Besonderheiten
Inhaltlich bringt die ADSp Besonderheiten im Bereich des Frachtverkehrs, insbesondere bei der Versicherung.
• Zum einen hat der Auftraggeber bei Auftragserteilung den Spediteur darauf hinzuweisen, wenn von dem zu transportierenden Gut eine Gefahr
  ausgeht.
• Auch soll der Auftraggeber den Spediteur darauf hinweisen, welche Werte mit diesem Gut verbunden sind. Genügen die Hinweise nicht den
  Anforderungen des ADSp, hat der Spediteur die Möglichkeit, das Gut abzulehnen bzw. den Transport des Gutes zu verweigern.

Schnittstellenkontrolle
Wichtig in den ADSp ist die sog. Schnittstellenkontrolle. Demgemäß ist der Spediteur verpflichtet, an Schnittstellen die Wertstücke auf Vollzähligkeit und Identität sowie auf äußerlich erkennbare Schäden und die Unversehrtheit hin zu überprüfen und Unregelmäßigkeiten zu dokumentieren. Schnittstelle ist hier jeder Übergang von einer Rechtsperson auf eine andere sowie die Ablieferung am Ende jeder Beförderung.