Übungsaufgabe 067

Aufgabe: 

Ihr Vorgesetzer hat Sie beauftragt, ein Schild mit der Aufschrift " Unser Betrieb ist am 30. + 31. Dezember wegen Inventur geschlossen! " deutlich sichtbar am Haupteingang anzubringen.

Erklären Sie die Begriffe Stichtagsinventur und permanente lnventur!

Lösung: 

Bei der Stichtagsinventur wird der Bestand am Geschäftsjahresschluss (=Bilanzstichtag) körperlich ermittelt und in die lnventurlisten eingetragen. Die Bestandsaufnahme muss nicht direkt am Bilanzstichtag erfolgen. Zulässig für die zeitversetzte Aufnahme ist eine Frist von 10 Tagen vor oder nach dem Stichtag. Die Zu- und Abgänge zwischen dem Aufnahmetag und dem Stichtag, sowie die Bewegungen am Stichtag selbst, werden anhand von Belegen mengen-
und wertmäßig fortgeschrieben bzw. zurückgerechnet.

Bei der permanenten Inventur (permanent = dauernd, ständig, ununterbrochen) erfolgt die körperliche Bestandsaufnahme zu einem beliebigen Zeitpunkt des Geschäftsjahres. Die Zu- und Abgänge der einzelnen Vermögensgegenstände müssen dann aber nach Art, Menge und Wert bis zum Bílanzstichtag tortgeschrieben
werden.

Schwierigkeit: 
Leicht