Mobbing

Dokument: 
Kategorie: 
Vorschau: 

Mobbingopfer können sowohl Mitarbeiter, aber auch Führungskräfte sein.

Mobbing hat große Auswirkungen auf das Unternehmen, da die Arbeitsleistung des betroffenen Mitarbeiters in der Regel sinkt. Mitarbeiter, die mobben, verwenden viel Energie auf Mobbing, so dass auch hier keine optimalen Arbeitsleistungen erzielt werden.

Definition
• Mobbing leitet sich vom englischen Begriff "to mob" ab und bedeutet, jemanden zu schikanieren, ihn zu
  übergehen und ihn auszugrenzen.
• Mobbing stellt eine systematische Ausgrenzung von einzelnen Mitarbeitern oder Mitarbeitergruppen dar. Der
  oder die Betroffenen werden in ihrem Selbstwertgefühl verletzt und über einen längeren Zeitraum psychischen
  Angriffen ausgesetzt. Dies kann bewusst und geplant, aber auch unbewusst geschehen.

Auswirkungen
• Image der Firma leidet
• Mitarbeiter evtl. unfreundlich zu Kunden
• Negative Darstellung der Firma in der Öffentlichkeit
• Mitarbeiter verhalten sich ggf. Nicht kundenorientiert
• Fehlzeiten und Fluktuation verursachen weitere Kosten

3-Phasen-Modell
1. Phase - Mobbing aufdecken und stoppen
     • Die Führungskraft sollte alle beteiligten Personen finden, den Konflikt aufdecken und ihn als solches benennen.
       Mittels Einzel-und Gruppengesprächen ist darauf hinzuwirken, dass konfliktförderndes Handeln und Verhalten
       eingestellt wird. Das Mobbingopfer muss psychisch stabilisiert werden.
2. Phase - Konfliktbearbeitung - den Knoten lösen
     • Es muss Vertrauen aufgebaut und Transparenz hergestellt werden. Die Suche nach Lösungen sollte durch alle
       Beteiligten erfolgen. Klare Maßnahmenschritte und Zeiträume müssen vereinbart werden. Es ist sinnvoll, die Politik
       der kleinen Schritte zu verfolgen und kleine Erfolge auch zu feiern. Mittels Feedback kann die Bearbeitung des
       Konfliktes optimiert werden.
3. Phase - Streitkultur entwickeln
     • Konflikte gehören zum Arbeitsalltag und sind der Motor von Entwicklungen. Daher sollte im Unternehmen
       eine Streitkultur entwickelt werden, denn diese verhindert das Entstehen von Mobbing.